Zwischenkopie 2

 

14.04.2021

Liebe Teilnehmer*innen,

ich hoffe, dass Sie schöne Osterfeiertage hatten und dass es Ihnen gut geht!

Zur heutigen LV haben Sie Schillers Verbrecher aus verlorener Ehre gelesen und die Fragen 1 und 2 aus dem Dokument 04. bearbeitet. Dazu finden Sie unter den DOWNLOADS als Dokument 06. nun Teil I einer PPP, die das literarische Programm und das Konzept von ‘Seele’ im Text behandelt. Diese ist Gegenstand der heutigen Online-LV. Lesen und reflektieren Sie bitte die Folien während der LV-Zeit oder spätestens bis zum nächsten Termin. Außerdem lesen Sie bitte bis dahin den Beitrag von Michael Titzmann zur goethezetilichen Bildungs-/Initiationsgeschichte, wozu Schillers Text die negative Variante einer Verbrecherwerdung darstellt. Dennoch, wenn Sie sich die “Verkettung der Laster” und somit die textinterne Argumentation anschauen, wird deutlich, dass es auch bei dieser abweichenden Vita letztlich um das Problem sozialer Integration beziehungsweise Desintegration geht und das von Titzmann aus einer Vielzahl somit auch hier als ‘Folie des Denkens’ fungiert. Der Artikel behandelt die goethezeitliche Anthropologie, die einen wichtigen kulturellen Kontext zum Textverstehen bildet.